Workflow optimieren, Wirtschaftlicher arbeiten

Dr. Mustermann bitte an Klasse II

Selbstverständlich ist Füllungstherapie keine Fließbandarbeit und auch wenn es sich um eine häufige Indikation handelt, so möchte man bei der Versorgung einer Klasse-II-Kavität nicht die gehetzte Atmosphäre von Supermarkt-Kasse 2 aufkommen lassen. Nichtsdestotrotz erscheint es alleine schon aufgrund der statistischen Daten geboten, sich mit möglichen Optimierungspotenzialen im Umfeld der „Class II“ zu befassen. mehr


Kompositrestauration mit einem Nanohybrid-Ormocer mit vereinfachtem Farbsystem

Direkte Versorgung für den kaubelasteten Seitenzahnbereich

Direkte Kompositrestaurationen im Seitenzahnbereich gehören zum Standard im Therapiespektrum der modernen konservierend-restaurativen Zahnheilkunde. Diese Füllungsart ist sowohl bei den Patienten als auch bei den Behandlern sehr beliebt und hat mittlerweile auch in vielen klinischen Studien ihre Leistungsfähigkeit im kaulasttragenden Seitenzahnbereich unter Beweis gestellt. Neben Kompositen mit konventioneller Methacrylatchemie können für diesen Indikationsbereich auch Ormocerkomposite eingesetzt werden. mehr


Ormocer-Technologie

Frontzahnrestauration: direkt, ästhetisch, schnell

Eine 48-jährige Patientin mit multiplen Allergien und Tendenz zu epileptischen Anfällen erschien mit dem Wunsch einer schnell zu gestaltenden ästhetischen Neuversorgung des Zahnes 21 nach Erstversorgung eines Unfallgeschehens vor 10 Jahren (Abb. 1). Neben einer analogen oder digitalen prothetischen Lösung wurde mit der Patientin die Versorgung mit einem Komposit bzw. Ormocer diskutiert. Infolge der Grunderkrankungen wurde […] mehr


Die acht Schritte der Guided Biofilm Therapy (GBT)

GBT – Allgemein anwendbar und doch individuell

Spätestens seit den Arbeiten von Axelsson/Lindhe wissen wir: Prävention ist die wirksamste zahnärztliche Behandlung zum Erhalt und zur Wiederherstellung der oralen Gesundheit. Prophylaxe kann Zahnerkrankungen wie Karies, Gingivitis, Parodontitis, periimplantäre Mukositis und Periimplantitis vermeiden (Primär-, Sekundärprävention) bzw. helfen, dass nach durchgeführter kurativer Therapie die Erkrankung nicht wieder auftritt. Unterlassung der Prophylaxe kann neben oralen Erkrankungen […] mehr


„The Big Rethink”

Initiative zu besserer und integrativer Mundpflege

Von den in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Italien befragten Personen wurde der Studie zufolge fast der Hälfte (47 Prozent) der Menschen mit Behinderungen nicht beigebracht, wie man Zähne richtig putzt, und mehr als ein Fünftel (23 Prozent) der Europäer mit Behinderung fühlt sich demotiviert, wenn es um ihre Mundgesundheit geht [2]. Gleichberechtigter Zugang zur Mundpflege […] mehr


„THE BIG RETHINK”

Initiative zu besserer und integrativer Mundpflege

Von den in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Italien befragten Personen wurde der Studie zufolge fast der Hälfte (47 Prozent) der Menschen mit Behinderungen nicht beigebracht, wie man Zähne richtig putzt, und mehr als ein Fünftel (23 Prozent) der Europäer mit Behinderung fühlt sich demotiviert, wenn es um ihre Mundgesundheit geht [2]. Gleichberechtigter Zugang zur Mundpflege […] mehr


Füllungstherapie: Workflow optimieren

Neue Werkstoffe mit einer Universalfarbe

Für einen großen Teil von Zahnarztpraxen spielt die Füllungstherapie eine wesentliche Rolle. Wie groß ihr Anteil am Behandlungsalltag ist, lässt ein Blick auf das Statistische Jahrbuch 2022 der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) erahnen. Zwar ist die Zahl der Füllungen im Vergleich zu früheren Jahren rückläufig, doch entfiel 2021 immer noch mehr als ein Viertel des gesamten […] mehr


Die antimikrobielle Photodynamische Therapie in der Endodontie

Alternative zur lokalen intra­kanalen Antibiotikatherapie

Wie wirkt die antimikrobielle Photodynamische Therapie (aPDT) im Detail, Frau Dr. Vizethum? Ulrike Vizethum (UV): Bei diesem Verfahren werden die Mikroorganismen durch die Applikation einer Farbstofflösung in der Problemzone, zum Beispiel den parodontalen oder periimplantären Taschen oder den Wurzelkanälen, angefärbt und dadurch gegenüber Laserlicht einer bestimmten Wellenlänge und Energiedichte sensibilisiert. Schließlich erfolgt die zirkuläre Belichtung des […] mehr


Hydroxyapatit-Formulierung für die professionelle Anwendung

PZR: Remineralisieren nach Instrumentieren

Was wirkt, kann Nebenwirkungen haben. So verhält es sich auch mit einer Professionellen Zahnreinigung und möglichen mikroskopischen Rissen auf der Zahnoberfläche. Wie lassen sich diese wieder beseitigen? Nachdem sich Hydroxyapatit in Japan bereits seit den 1980er Jahren bei der Remineralisierung von Zahnhartsubstanz und als anerkannter Anti-Karies-Wirkstoff (mHAP) bewährt hatte, verfolgten Forscher den folgenden Ansatz: Durch […] mehr


Das Plus bei empfindlichen Zähnen

Schonende und gründliche Reinigung bei Dentinhypersensibilität

Freiliegendes Dentin ist die Ursache einer Dentinhypersensibilität. Verantwortlich dafür zeichnen in der Regel gingivale Rezessionen, Abrieb, Erosion, Abfraktion und Bruxismus [1]. Die Flüssigkeit innerhalb der Tubuli erzeugt aufgrund ihrer Bewegung osmotische Reize. Diese werden an die Nervenenden übertragen und lösen einen stechenden Schmerz [2]. Betroffen von dieser Dentinhypersensibilität (DH) sind 42 % der erwachsenen Bevölkerung […] mehr


1 2 3 6