DGI empfiehlt einteilige Implantate auf Zirkonoxid-Basis

Erste internationale S3-Leitlinie zu Keramikimplantaten

Fachleute von 18 wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Organisationen haben unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI e.V.) die erste Leitlinie zum Thema Keramikimplantate entwickelt. Empfehlung Nummer eins: Zirkonoxid-Keramikimplantate sind ein einsatzreifes Therapieverfahren. Unter gewissen Bedingungen. mehr


Pro und Contra

Keramikimplantate: Einteilig versus zweiteilig

Wie gut schneiden zweiteilige Keramikimplantate im Vergleich zu einteiligen ab? Zwei Experten diskutieren, welches System das bessere Outcome liefert. mehr


Ein Fall aus der Praxis

Keramikimplantate: Eine verlässliche Alternative

Keramik oder Titan? Für Dr. Rolf Fankidejski ist die Antwort klar. Anhand eines Fallbeispiels zeigt er, warum er auf Keramikimplantate setzt. mehr


Keramikimplantate

Weiß, verschraubt, komplett metallfrei

Die neue Generation der zweiteiligen Keramikimplantate bietet neben zahlreichen Vorteilen die gleiche prothetische Flexibilität wie Titanimplantate. Auch die Datenlage wird stetig besser. Selbst wenn man auf Langzeitüberlebensraten noch warten muss, die Fallbeispiele überzeugen bereits heute. mehr


Implantologie

Keramik: Einteilig, verschraubt, zementiert?

Neue zweiteilige Varianten könnten den Trend zur Metallfreiheit weiter verstärken. Welche Oberfläche garantiert die Osseointegration? Wie steht es mit der Sofortimplantation plus Versorgung? Wir fragten die Regensburger Oralchirurgen Dr. Emanuel Käser und Dr. Michael Dehen. mehr