RA Dr. Susanna Zentai

PKV darf freie Arztwahl nicht einschränken

Die private Krankenversicherung darf nicht in das Recht des Patienten auf freie Arztwahl eingreifen, wie ein aktuelles Urteil klarstellt. mehr


30.11.2021

Fallstricke der digitalen Dokumentation

Welche Probleme lauern bei der digtialen Dokumentation für die Praxis? Wie muss die Software im Falle eines Prozesses beschaffen sein? mehr


Aktuelles Urteil

Darf ein Praxislabor Gewinn machen?

Dürfen Zahnärzte, die zahntechnische Leistungen in einem eigenen Praxislabor erbringen, einen kalkulatorischen Gewinnanteil abrechnen? mehr


Aufklärungsbedarf

Ihr Recht auf eine Sachverständigenanhörung

Dem Antrag einer Partei auf eine Sachverständigenanhörung muss das Gericht nachgehen. Denn diese stellt ein wichtiges prozessuales Mittel dar. mehr


Leserbrief zum beitrag „Unrichtige Diagnose“

„Unrichtige Diagnose“ – Vorwerfbar oder nicht?

Eine objektiv unrichtige Diagnose an sich stellt laut Gericht noch keinen Behandlungsfehler dar. Die Anwältin der Verfahren gibt Aufschluss. mehr


PatientenAufklärung

Unrichtige Diagnose: Welche rechtlichen Konsequenzen drohen?

Unterliegt der Arzt einem vertretbaren Diagnoseirrtum und klärt er den Patienten deshalb unzureichend über mögliche Behandlungsoptionen auf, kommt eine Haftung wegen eines Aufklärungsmangels nicht in Betracht. Zu dieser Feststellung kommt das Oberlandesgericht Dresden. mehr


Arbeitsvertrag

Umsatzbeteiligung versus Prämie?

Eine Umsatzbeteiligung kann für den Arbeitgeber schnell kostenspieliger werden als gedacht. Ob eine Prämie sinnvoller ist, erfahren Sie hier. mehr


medizinische Notwendigkeit bei andersartigen Versorgungen

Gibt es die Zweiklassenmedizin beim Zahnersatz?

Gibt es die Zweiklassenmedizin bei der medizinischen Notwendigkeit einer zahnmedizinischen Leistung? Diese Urteilsbegründung aus Flensburg lässt aufhorchen. mehr


Dokumentationspflicht

Beweisschwierigkeiten unbedingt vermeiden

Die Verletzung der zahnärztlichen Aufklärungs- und Dokumentationspflicht kann schwerwiegende Folgen haben. Wieso Abrechnungsbetrug dazu gehören kann, erklärt RA Helge Rust. mehr


Schriftliche Gebührenvereinbarung

Keine weitergehende Begründungspflicht

Ein Gericht hat entschieden: bei einer Gebührenvereinbarung muss ein erhöhter Steigerungssatz nicht begründet werden. Doch wann gilt diese Regelung? mehr


1 2 3 8