Expertenzirkel

Digitale Restaurationen im Fokus

Steigen nanohybride Komposite wie Grandio blocs zum neuen Goldstandard für die üblichen Restaurationen auf? FAUST: Ich sehe die Nanohybridkomposite in der CAD/CAM-Technik für Einzelzahnversorgungen als Alternative zu den Blöcken aus Feldspat-, Glas- und Oxidkeramik. Als neuen Goldstandard bezeichne ich sie (noch) nicht, da das Indikationsspektrum bisher noch keine mehrgliederigen Restaurationen zulässt und auch In-vivo-Langzeiterfahrungen abzuwarten […]
mehr
Aligner Therapie

Umstellung auf den digitalen Workflow

Aligner-Therapie: Gamechanger Intraoralscanner?

In der Aligner-Therapie hat sich seit Umstellung auf die digitale Abformung viel getan. Dr. Peter Salge und ZÄ Carolin Hochberger skizzieren im Interview die Etappen von analog zu digital. mehr

Ein anderer Blick auf die Endodontie

Working in the Dark

Herr Prof. Dr. Peters, wenn Sie heute auf das Feld der Endodontie schauen, was sind Ihrer Meinung nach die „Hot Topics“ auf diesem Gebiet? PETERS: Nun, das kommt darauf an, aus welchem Blickwinkel man die Endodontie betrachtet. Patienten sprechen über Kosten und darüber, ob wurzelbehandelte Zähne ein gesundheitliches Problem sein können. Zahnärzte beschäftigt eher die […] mehr
Implantate bei Kindern

Standortbestimmung Zahnersatz im Wachstum

Implantate bei Kindern: Ja oder nein?

Wann sind Implantate bei Kindern indiziert und welche Alternativen gibt es? Unsere Experten Dr. Jan Tetsch und Prof. Dr. Dr. Hendrik Terheyden wagen eine Standortbestimmung zum Thema "Implantate im Wachstum". mehr

Dysbiose und Probiotika

Feuer und Wasser der Parodontologie

  Als eine Erklärung für die Entstehung von Gingivitis und Parodontitis wird immer öfter das Dysbiose-Modell genannt. Was besagt es? Fortschritte in der mikrobiologischen Analyse bestätigen, dass nicht die Menge an belassenen Zahnbelägen, sondern deren Zusammensetzung den Unterschied zwischen gesund und krank ausmacht. Nur eine kleine Gruppe sogenannter parodontitisassoziierter Bakterien wie Porphyromonas gingivalis, Tannerella forsythia […] mehr

Behandlung von vestibulären Läsionen im Frontzahnbereich

Zur Verbesserung der Ästhetik im Frontzahnbereich sind vollkeramische Veneers häufig das Mittel der Wahl. Mit ihnen lässt sich zuverlässig eine natürliche Form sowie Farbgebung erzielen. Doch auch direkte Restaurationen aus Komposit eignen sich, um viele ästhetische Makel erfolgreich zu kaschieren. Dr. Paulo Monteiro Im nachfolgenden Fall gelang es, durch den gezielten Einsatz eines Komposits in zwei […]
mehr
Expertengespräch

Patientenzentrierte Prävention – ein Konsensuspapier

DH Julia Haas (Vorstandsmitglied des VDDH), Prof. Dr. Dirk Ziebolz (Geschäftsführender Oberarzt und Leiter des Funktionsbereichs Interdisziplinäre Zahnerhaltung und Versorgungsforschung am Universitätsklinikum Leipzig), PD Dr. Michael Wicht (Kommissarischer Leiter der Poliklinik Zahnerhaltung und Parodontologie am Universitätsklinikum zu Köln) und PD Dr. Georg Cachovan (KOL-Manager Oral Healthcare bei Philips und Lehrbeauftragter an der Poliklinik für Parodontologie, […]
mehr
Neues Konzept ProTaper Ultimate

Eine klare Routine mit guter Erfolgsprognose

In der Endodontie kann sich der Behandler auf Konstanten verlassen, so etwa auf den Dreischritt „Ausformung, Reinigung und Obturation“ [1]. Diese drei Begriffe skizzieren schon fast die gesamte Wurzelkanalbehandlung. Ebenso bekannt und nach wie vor herausfordernd sind die grundlegenden Probleme: Die Aufbereitung des Wurzelkanals erzeugt, als Nebeneffekt, Debris und eine Schmierschicht [2]. Verhindern lässt sich […]
mehr
Revision der Wurzelkanalbehandlung

Weniger Schmerzen bei Wurzelbehandlung?

Schmerzen Wurzelbehandlung Wurzelkanal
Eine Wurzelkanalbehandlungen in einer Sitzung? Eine aktuelle Studie hat nun untersucht, ob das geht oder ob der Patient dann mehr Schmerzen hat.
mehr
Bewertungsportale

Anspruch auf Löschung der Basisdaten

Geklagt hatte eine Augenärztin, die im Zusammenhang mit einer negativen Bewertung als „arrogant, unfreundlich, unprofessionell“ bezeichnet wurde und gegenüber jameda keine Einwilligung zur Darstellung ihrer Basisdaten gegeben hatte. Mit ihrer Klage gegen das Portal begehrte sie die Löschung ihrer Basisdaten aus jameda. Als Basisdaten gelten Name, Fachrichtung, Praxisanschrift, weitere Kontaktdaten. Diesen Anspruch begründete sie mit […] mehr

Digitalisierung im Gesundheitswesen

Nichtanbindung an die Telematikinfrastruktur

Die Anbindung an die Telematikinfrastruktur und die Vornahme des Versichertenstammdaten-Abgleichs wurde in den §§ 291 ff. SGB V zum 01.01.2019 verpflichtend für alle Vertragsärzte festgelegt. Dies dient der Schaffung einer Kommunikationsinfrastruktur im Gesundheitswesen zum sicheren Austausch wichtiger medizinischer Daten und verfolgt das Ziel, alle Beteiligten im Gesundheitswesen besser miteinander zu vernetzen. Die Leistungserbringer sind gemäß […] mehr

Finanzen

Erfolgreiche Anlagestrategien

Es gibt viele Gründe nach modernen Anlagen Ausschau zu halten, da mit überhitzten Aktienmärkten und teuren Immobilienmärkten klassische Alternativen fehlen (Abb. 1). Doch das Angebot ist riesig. Das kleine Einmaleins der Geldanlage zeigt allerdings, dass die Auswahl zur Person, zur Lebenssituation und den eigenen Zielen passen sollte. DER ERSTE SCHRITT ZUR GELDANLAGE FÜHRT VOR DEN […] mehr

Praxistipp

Einfach bestellen ohne Wartemusik

Gerade die digital affine junge Zielgruppe nutzt das Internet auch für den Einkauf der dentalen Verbrauchsmaterialien. Mit wachsender Tendenz. Dabei schätzen die Zahnärzte auf der einen Seite den schnellen und einfachen Bestellworkflow, den eine Online-Plattform wie Aera-Online bietet. Vor allem jedoch schätzen sie die Erreichbarkeit und Flexibilität. Über die Platform kann schnell und einfach rund […] mehr

Abrechnung bei Eigenlabor

Darum sind Rechnungsprüfungen sinnvoll

In der zahntechnischen Abrechnung Potenzial zu erkennen und Laborleistungen dauerhaft zu optimieren, sind Punkte, die mit einem enormen finanziellen Aspekt verbunden sind. Und doch ist dies meist nicht so einfach, wie es scheint. Mag es am undurchschaubaren Dschungel der Abrechnungsziffern liegen oder an der fehlenden Expertise von Praxisteam oder gar dem Behandler – wobei hier […] mehr

CGM Abrechnungstipp

Provisorische Versorgung von Inlay-Kavitäten

Wenn die Einlagefüllungen im indirekten Verfahren hergestellt werden, müssen die präparierten Zähne bis zur endgültigen Versorgung provisorisch gefüllt werden. Die provisorische Versorgung einer Inlaykavität ist nicht Leistungsinhalt der GOZ-Nrn. 2150 bis 2170 und deshalb gesondert berechnungsfähig. Bei kleineren Kavitäten ist die Versorgung mit einem in der Kavität geformten Provisoriumsmaterial (z.B. mit Fermit) nach GOZ-Nr. 2260 […] mehr

Markt

Einfache bis komplexe Knochendefekte behandeln

Eine erfolgreiche Regeneration knöcherner Defekte setzt die Stabilisierung des Augmentats im Defektbereich voraus. Durch die Abschirmung gegen einwirkende, mechanische Kräfte können Dislokationen des verwendeten Knochenersatzmaterials verhindert und eine ungestörte Knochenheilung gewährleistet werden. Abhängig von der Lage, der Größe und der Geometrie des Defektes bieten sich unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten an. Das defektorientierte Geistlich-Konzept verbindet die bewährten und […] mehr

EuroPerio10

Neue Europäische Leitlinie für fortgeschrittene Parodontalerkrankungen

Diese wegweisende S3-Leitlinie für die klinische Praxis [1] wurde während der EuroPerio10, dem weltweit führenden Kongress für Parodontologie und Implantologie, der in Kopenhagen, Dänemark, Mitte Juni stattgefunden hat, bekannt gegeben [2]. “Parodontitis hat enorme Auswirkungen auf das Leben der Betroffenen: Zahnfleischbluten, lockere Zähne, Mundgeruch und erheblicher oder sogar vollständiger Zahnverlust, wenn sie unbehandelt bleibt”, so […] mehr

100 Jahre IDS

Über 850 ausstellende Unternehmen bestätigen Teilnahme für die IDS 2023

Im kommenden Jahr feiert die IDS einen doppelten Geburtstag: vom 14. bis 18. März 2023 findet nicht nur die vierzigste Ausgabe statt, die global führende Messe der Dentalbranche freut sich auch auf ihren 100. Geburtstag. Die Erfolgsgeschichte der dentalen Welt ist untrennbar mit der IDS verknüpft, denn die Leitmesse basiert auf einem Wertesystem, dass sie […] mehr

Praxisverkauf

Auf die Formulierung kommt es an

Im vorliegenden Fall schlossen die Parteien einen Kaufvertrag über den Patientenstamm der Beklagten, nach welchem sich die Beklagte verpflichtete, dem Kläger einerseits ihre Patientenkartei zu übergeben und andererseits etwaige Werbemaßnahmen vorzunehmen, insbesondere ihren Patienten die Fortsetzung der Behandlung durch den Kläger in einem Rundschreiben zu empfehlen und sie zu bitten, diesem zukünftig ihr Vertrauen zu […] mehr

Qualitätsmanagement

Sicherheitsnetz und Erfolgsturbo jeder Praxis

Vier Bereiche des Qualitätsmanagements, die jeder Zahnarztpraxis Zeit, Geld und Nerven sparen, stellt dieser Beitrag vor: So wird das Qualitätsmanagement von der lästigen Pflicht zum Sicherheitsnetz und Erfolgsturbo jeder Praxis. Dokumentation Für den Zahnarzt ist es keine Frage, dass die Behandlung und Beratung der Patienten genau dokumentiert wird. Trotzdem gehen leider immer wieder Informationen zu […] mehr

Abrechnungstipp cGM

Professionelle Zahnreinigungsmaßnahmen

Die professionelle Zahnreinigung (PZR) ist eine Maßnahme, die präventiv oder im Vorfeld einer Parodontalbehandlung durchgeführt wird. Die PZR wird sowohl bei Kassenpatienten als auch bei Privatpatienten nach der Gebührenziffer 1040 GOZ im Gebührenteil B „Prophylaktische Leistungen“ berechnet.  Der Leistungstext der GOZ Nr. 1040 lautet: „Professionelle Zahnreinigung“ und umfasst das Entfernen der supragingivalen/gingivalen Beläge auf Zahn- […] mehr

Das Plus bei empfindlichen Zähnen

Schonende und gründliche Reinigung bei Dentinhypersensibilität

Freiliegendes Dentin ist die Ursache einer Dentinhypersensibilität. Verantwortlich dafür zeichnen in der Regel gingivale Rezessionen, Abrieb, Erosion, Abfraktion und Bruxismus [1]. Die Flüssigkeit innerhalb der Tubuli erzeugt aufgrund ihrer Bewegung osmotische Reize. Diese werden an die Nervenenden übertragen und lösen einen stechenden Schmerz [2]. Betroffen von dieser Dentinhypersensibilität (DH) sind 42 % der erwachsenen Bevölkerung […] mehr

Vereinfachung in der digitalen Zahnmedizin

Keep it simple!

Der zahnärztliche Beruf wird unter anderem immer komplexer aufgrund zunehmender Bürokratie und steigendem Verwaltungsaufwand. Hinzu kommen stetig neue Technologien und Materialentwicklungen sowie gut informierte Patienten mit zu Recht hohen Erwartungen. All das erfordert – gewissermaßen als Gegenpol – eine Vereinfachung für die Routineprozesse. Das kommt sowohl der Praxis als auch dem prothetischen Team Zahnarzt/Zahntechniker zugute […] mehr

Zahnärztliche Expertise und Medtech-Engineering Made in Germany

Herausforderung Endo – auf dem Stand der Technik

Am Anfang steht stets die Röntgenaufnahme, woraus sich in der Zeit der dreidimensionalen Bildgebung automatisch die Frage ergibt: Ist hier ein digitales Volumentomogramm angezeigt? Dreidimensional sehen – keinen Kanal übersehen Die Antwort lautet ganz klar: Ja, aber. Denn Volumentomogramme sollten nicht routinemäßig als Primärdiagnostik herangezogen werden, sondern ergänzend in begründeten Fällen aufgenommen werden. Ein Beispiel […] mehr